End of Season Race in Neubrandenburg auf dem Tollensesee
Am Samstag, d. 18.09.2010, machten sich 6 Paddler der Kanufreunde des Rostocker Greif e.V.  auf den Weg, das
letzte Rennen der Saison auf dem Tollensesee in Neubrandenburg zu bestreiten. Dieses Rennen zählt bereits zu
einer festen Größe im Terminkalender eines jeden Outrigger – Fahrers. Mittlerweile ist Allen bekannt, dass dieses
Gewässer nicht zu unterschätzen ist und daher wurden entsprechende Vorbereitungen, wie z.B. die Anschaffung
von Neoprenanzügen, getroffen ;-).
Labi und Jörg wagten sich auf dem OC I an die 20 km, Franka und Roberto zum ersten Mal als Mixed – Boot und T&T
als Staffel auf dem OC I über 2 x 10 km, welche erstmals als Distanz angeboten wurde. Auch der Streckenverlauf
über die 20 km war diesmal ein anderer. Es hieß, die kleine Insel mitten auf dem See 4x zu umrunden. Dies war auch
interessanter für uns mit fiebernden Zuschauer an Land, welche so ihre Paddler um so besser anfeuern konnten.
An Land haben wir Fans ;-) der Paddler der Kanufreunde bereits so postiert, dass die Anfeuerungsrufe ihre Wirkung
nicht verfehlten und auch die Staffelfahrer gut versorgt waren.
In einem Abstand von 5 min wurden zuerst die OC I um 14:00 Uhr und danach die OC II und OC VI auf die Strecke
geschickt. Wie immer boten die Starts am Strand ein faszinierendes Bild für die Zuschauer und hinterließen bei dem
Ein oder Anderen eine Gänsehaut.
Auch wenn von Land aus der See harmlos aussah, war es doch in Richtung und hinter der Insel recht wellig und
stürmisch, der Wind und die Welle natürlich auf dem Ausleger, und so fiel das Wenden vielen nicht so leicht. Dafür
konnten die Boote auf dem Rückweg auf der ein oder anderen Welle mit Rückenwind surfen.  Zudem ließ auch der
Regen nicht lange auf sich warten. Wurden die Zuschauer an Land vom dicken Wolkenbruch verschont, bekamen die
Paddler auf dem Tollensesee das gesamte Programm eines Regengusses ab.
Unser Labi paddelte weit im vorderen Feld der OC I mit, Franka und Roberto fuhren als Zweite in ihrer Kategorie ins
Ziel, wobei sie dazu über das gesamte Rennen einem Herren – OC II dicht auf den Fersen waren, T&T erreichten als
vierte Staffel die Glocke, wobei Mixer noch einen Ehrenpreis fürs Retten einer Paddlerin auf dem See bekommen
sollte, und auch Jörg konnte kurze Zeit später durch die Brücke durch und wie alle Anderen unter die warme
Dusche.
Natürlich war auch wieder für die Stärkung der Paddler nach dem Rennen bestens gesorgt! Ein leckerer Nudeltopf,
Kuchen und warme Getränke wurden angeboten, es fehlte an nichts.
Auf der Siegerehrung konnten Franka und Roberto ihre Urkunden für den zweiten Platz in Empfang nehmen und so
konnten alle zufrieden den Heimweg antreten.
Absolute Hochachtung und Glückwunsch an all unsere Paddler der Kanufreunde, welche sich diesen Kanten bei der
Witterung angetan haben und durchs Ziel gekommen sind!!! Aber wie heißt es so schön?...Auf der Strecke verflucht
man den See, verflucht man sich selbst, aber im Ziel angekommen, unter der warmen Dusche stehend, ist man
einfach nur seelig und glücklich, es geschafft zu haben. Auf jeden Fall werden wir, die Kanufreunde des Rostocker
Greif, auch im nächsten Jahr wieder geballt auf dem Tollensesee antreten.
Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung und perfekter Saisonabschluss 2010 des Outriggercanoeclubs
aus Neubrandenburg, im Namen der Paddler und uns Zuschauer ein herzliches Dankeschön für die Organisation!
In diesem Sinne
Waka Waka… hehe hehe
Joana